Preise

Ergotherapie

Eine Ergotherapeutische Behandlung wird von Ihrem Kinder- oder Hausarzt auf Rezept verschrieben, je nach Diagnose zwischen 40 bis maximal 60 Behandlungen. Die Krankenkasse übernimmt die Kosten dafür. Hier gilt das Gesetz der Heilmittelverordnung. Erwachsene zahlen 10% der Behandlung als Eigenanteil sofern sie von ihrer Krankenkasse nicht befreit sind.

Diagnostik

Eine umfangreiche Befunderhebung und ein psychologisches Gutachten sind die Grundlagen der Diagnostik sowohl für Kinder und Jugendliche als auch für Erwachsene. Therapie und Beratung werden daraus entwickelt.
Wenn Ihr Kind/Jugendlicher über längere Zeit Schwierigkeiten in der Schule hat, kann eine umfangreiche Diagnostik hilfreich sein. Ein Intelligenztest und/oder differenzierte Tests im Bereich Lese- und Rechtschreibung, Rechnen oder Aufmerksamkeit sind Bestandteil der Diagnostik. Weiterhin wird der emotionale Zustand über Fragebögen und direkten Kontakt mit dem Kind/Jugendlichen erfasst. Es werden bis zur vier Diagnostikstunden benötigt. In einem Abschlussgespräch können Fragen beantwortet und weitere Schritte auf Wunsch abgestimmt werden.
Kosten: 60 € pro Stunde.

Psychotherapie

In meiner Praxis können wir nicht direkt mit den gesetzlichen Krankenkassen abrechnen.
Inzwischen ist es dennoch möglich, die Kosten für die Psychotherapie von der Krankenkasse erstattet zu bekommen. Nach §13 (3) des SGB V ist dies dann der Fall, wenn eine Versorgungslücke besteht, Sie also in zumutbarer Zeit und Entfernung keinen Therapieplatz bei einem Verhaltenstherapeuten mit Kassenzulassung bekommen können.
Was als zumutbar gilt, wird je nach Krankenkasse unterschiedlich gehandhabt und ist stets eine Einzelfallentscheidung. Als Faustregel kann man davon ausgehen, dass bei Erwachsenen eine Wartezeit von über 3 Monaten und eine Fahrzeit von mehr als 45 Minuten als nicht zumutbar gelten. Bei Kindern liegt die Grenze der Zumutbarkeit bei einigen Wochen. In besonders dringenden Fällen kann die zumutbare Wartezeit auch noch kürzer sein.
Die meisten Krankenkassen erwarten, dass Sie nachweisen, dass Sie bei einem Vertragspsychotherapeuten keinen Therapieplatz in zumutbarer Zeit und Entfernung bekommen können. Dazu müssen Sie dokumentieren, bei wem Sie es bereits versucht haben und was der Grund für die Ablehnung war. Zu diesem Nachweis schreiben Sie einen formlosen Psychotherapie-Antrag an Ihre Krankenkasse und wenn Sie von Ihrem Arzt noch einen Brief über die Notwendigkeit einer Psychotherapie beilegen, können Sie mich anrufen und einen Kennenlern-Termin ausmachen.  

Private Krankenkassen übernehmen in der Regel die Kosten.

Einzelne gesetzliche Krankenkassen übernehmen die Kosten für eine Psychotherapie nach dem Heilmittelgesetz. Fragen Sie bitte nach.

Selbstzahler: 60 € , 60 Minuten.

 Mediation

Wenn Sie eine Rechtschutzversicherung haben, dann übernimmt Ihre Versicherung meistens die Kosten für eine Mediation.

In der Regel gehe ich von einem Pauschalpreis aus je nach Komplexität und Umfang. Rufen Sie mich an, der erste Kontakt ist kostenlos.